Leben in Würde –Sterben in Würde

Die Webpräsenz des Erzbistums Köln zu ethischen Fragen am Lebensende

Was bedeutet „Sterben in Würde“?

Sterben und Tod waren für den Menschen von alters her eine Grenze, der er weitgehend machtlos gegenübersteht. Diese Grundbedingung des Menschseins wurde innerhalb weniger Jahrzehnte aufgehoben. Dank der Möglichkeiten moderner Medizin unterliegt das Sterben heute in der Mehrzahl der Fälle medizinischer Steuerung. Diese Entwicklung hat zur Folge, dass die bislang von außen vorgegebene Grenze des Lebens Gegenstand kontroverser gesellschaftlicher Diskussion geworden ist. Was bedeutet unter den Vorzeichen heutiger Medizin: „Sterben in Würde“? Zahlreiche Menschen in unserem Bistum widmen sich diesem Anliegen in ihrem Alltag. Das Engagement einiger dieser Menschen wird auf diesen Seiten dargestellt. Wir glauben, die Beschäftigung mit deren Erfahrungen und Gedanken kann ermutigen, sich mit dem eigenen Sterben und mit der Frage des Sterbens in unserer Gesellschaft auseinanderzusetzen. Darüber hinaus finden Sie hier Informationen zu ethischen Aspekten und zum Rechtsrahmen medizinischer Behandlung am Lebensende, sowie Anregungen für eine persönliche gesundheitliche Vorausplanung.

Aktuelle Themen